Titel

Sachorientierte Kommunalpolitik ohne Parteidenken für die Interessenvertretung der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Gudensberg und deren Stadtteile

Ergebnisse der dritten Sitzungswoche

Stadtverordnetenversammlung vom 02.09.2021

 


Antrag: Neukonzeption Naturspielplatz in der Steinzeitsiedlung

Ein Tagesordnungspunkt war die Neukonzeption des naturnahen Spielplatzes in der Steinzeitsiedlung. 

 

  • Bildschirmfoto 2021-08-29 um 22.13.28
  • Bildschirmfoto 2021-08-29 um 22.14.17
  • Bildschirmfoto 2021-08-29 um 22.14.01
  • Bildschirmfoto 2021-08-29 um 22.13.52
  • Bildschirmfoto 2021-08-29 um 22.13.38


HNA Ausgabe 06.09.2021

Wir stellen hiermit den <<Antrag>> sowie den <<Redebeitrag>> der FWG zum Nachlesen zur Verfügung.


Der Antrag wurde einstimmig von allen Fraktionen unterstützt und zur weiteren Beratung in den Ausschuss Bauen, Planen und Umwelt verwiesen.



Anfrage - Entwicklungsfläche in der Steinzeitsiedlung

Quelle: Google Maps

Die FWG interessiert sich für die weitere Entwicklung des Neubaugebietes.

In diesem Zusammenhang wurde die umfassende Anfrage gestellt. Dieser kann unter folgenden <<Link>> inkl. der Ausführungen der Stadtverwaltung nachgelesen werden. Als weiterführende Quellenangabe darf ausschließlich das noch zu veröffentlichende Protokoll seitens Stadtverwaltung verwendet werden. 


HNA Ausgabe 04.09.2021


Redebeitrag - Ladeinfrastruktur (Antrag Bündnis90 Grünen)
Die FWG Fraktion unterstützt natürlich das Vorhaben zum schnelleren Ausbau der Ladeinfrakstruktur in Gudensberg und dessen Stadtteilen.

Der zusätzlich gestellte Abweichungsantrag <<Link>> hat das Ziel, die geplante Ladeinfrastruktur in das Verkehrskonzept einzubinden sowie ein ganzheitliches Konzept zu enwickeln. Hierzu zählen bspw. für die FWG folgende Punkte:

- Einbindung der Gewerbevereinigung

- Einbindung der Ortsteile und deren Ortsvorsteher

- einheitliches Bezahlsystem an allen Ladepunkten


Die FWG hatte bereits im Haupt- und Finanzausschuss angeregt für eine Konzepterarbeitung einen speraten Arbeitskreis bestehend aus Fraktionen und weiteren Beteiligten zu bilden. Der Antrag wurde einstimmig zur Erarbeitung in den Ausschuss Bauen, Planen und Umwelt verwiesen.

Der Redebeitrag kann <<hier>> nachgelesen werden.

E-Mail
Infos